Körperliche Leere

Eine sehr wirksame Übung zur Auflösung von Stress und Spannungen besteht darin, sich den Körper als Hohlraum vorzustellen. Du erlebst dein Inneres als offenen Raum, in dem Empfindungen und Gefühle kommen und gehen. In diesem Freiraum gibt es keine Hindernisse, kein Gefühl von Dichte oder Festigkeit.

Diese Erfahrung hat sich als hervorragendes Mittel erwiesen, um das neuromuskuläre und zentrale Nervensystem positiv zu beeinflussen, Schmerzen zu reduzieren, das Immunsystem zu stärken und die Koordination zwischen Körper und Geist zu verbessern.

Setze dich bequem hin, schließe die Augen und atme tief und ruhig ein und aus. Achte auf deinen Atem. Lenke deine Aufmerksamkeit mit dem Einatmen in deinen Kopf hinein. Du kannst dir den Atem als Licht vorstellen, das deinen Kopf erfüllt. Mit dem Ausatmen lasse alles Dichte und Feste los. Stelle dir deinen Kopf als offenen, weiten Raum vor. Achte auf die Empfindungen, die durch diesen Raum hindurch fließen.

Mit dem nächsten Einatmen lenke Deine Aufmerksamkeit in den Hals, den Nacken und die Kehle. Stelle dir diesen Bereich beim Ausatmen als offenen Raum vor, in dem die Lebensenergie schwingen kann. Atme alles Dichte und Feste aus.

Lenke deine Aufmerksamkeit beim Einatmen nun in deine Schultern, Arme und Hände. Stelle dir diesen Bereich beim Ausatmen als offenen Raum vor. Achte auf die Empfindungen, die durch diesen Raum hindurch fließen.

Mit dem nächsten Einatmen lenke deine Aufmerksamkeit auf deinen Rumpf, den Brustkorb, den Bauch und die Hüften. Stelle dir diesen Bereich beim Ausatmen als offenen, Licht erfüllten Raum vor, in dem die Lebensenergie schwingen kann.

Nun lasse deine Aufmerksamkeit weiter wandern zu deinem Gesäß, den Genitalien, Beinen und Füßen. Beim Ausatmen erlebe jede dieser Körperzonen als offenen Raum, in dem deine Empfindungen schwingen.

Verweile in der Erfahrung deines hohlen Körpers, ohne sie in Begriffe zu fassen, zu analysieren oder zu bewerten. Gedanken, Gefühle, Wahrnehmungen und Bilder lasse einfach im Raum deines inneren Gewahrseins wie leuchtende Blasen aufsteigen und wieder zerfließen.

Vielleicht hast du am Anfang den Eindruck, dass manche Körperzonen dicht, fest und undurchdringlich sind und sich dumpf anfühlen. Dann massiere einfach das Innere deines Körpers mit deiner Aufmerksamkeit. Benutze sie wie einen Laserstrahl oder ein Flutlicht, das diese Zonen durchstrahlt, bis du das Gefühl des offenen Raumes auch in diesem Bereich hast. Lasse dich einfach von deiner Intuition leiten.

Erlebe deinen Körper ganz und heil, die angesammelten Spannungen in Körper und Geist können sich leicht und selbstverständlich auflösen. Und während du tief und ruhig atmest, kann jeder Atemzug diese innere Harmonie vertiefen und die ruhige Intensität deines Bewusstseins verstärken. Spüre deinen gesamten Körper auf diese Weise solange du möchtest. Lass dir Zeit.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen