Hilfe lauert überall

Wer sich für alternative oder komplementäre Heilmethoden interessiert, ist sich in der Regel auch bewusst, dass er selber für sein Wohlbefinden bzw. seine Heilung verantwortlich ist. Die meisten glauben zudem auch an eine Macht, die größer ist als sie selbst (z.B. Gott) und vertrauen darauf, dass diese Höhere Macht sie leitet und beschützt. Jedoch können unsere Erwartungen, wie genau dies geschieht, unsere Wahrnehmung gehörig einschränken und uns daran hindern, unser volles Potential zu entfalten bzw. Heilung zu erfahren. Die folgende Geschichte veranschaulicht dies sehr deutlich:

Ein sehr gottesgläubiger Mann geriet einmal in eine Überschwemmung. Ein Staudamm war gebrochen und der Ort, in dem er lebte wurde überflutet. Alle seine Nachbarn verließen panikartig ihre Häuser. Als das letzte Auto vor seinem Haus hielt und die Fahrerin ihm anbot, ihn mitzunehmen, lehnte der Mann ab mit den Worten: „Ich bleibe hier. Gott wird mir helfen.“
Die Straßen waren schon überflutet. Als das Wasser weiter stieg, kletterte der Mann auf das Dach seines Hauses. Ein Boot kam an seinem Haus vorbei und man bot ihm an, ihn mitzunehmen. Aber der Mann lehnte wieder ab mit den Worten: „Ich bleibe hier. Gott wird mir helfen.“
Immer weiter stieg das Wasser bis es dem Mann bereits bis zu den Knöcheln reichte. Da kam ein Hubschrauber vorbei und man rief ihm aufgeregt zu, jetzt sofort einzusteigen. Das sei seine letzte Chance, da das Wasser noch weiter steigen werde. Aber der Mann lehnte wieder das Angebot ab und sagte „Ich bleibe hier. Gott wird mir helfen.“
Schließlich rissen ihn die Wassermassen vom Dach seines Hauses und er ertrank. Da er ein gläubiger Mann war, fand er sich vor dem Himmelstor wieder. Er war sehr aufgebracht und verlangte, sofort mit Gott zu sprechen. Als er vor ihm stand, beschwerte er sich bei Gott: „Mein Leben lang habe ich an Dich geglaubt und mich streng an Deine Gebote gehalten. Warum hast Du mich nicht gerettet? Warum hast Du mich sterben lassen?“ Gott lächelte den Mann voller Mitgefühl und Liebe an und erwiderte mit sanfter Stimme: „Aber ich habe dir doch 3 mal Hilfe geschickt: das Auto, das Boot und zum Schluss den Helikopter. Du hast jedes Mal abgelehnt und wolltest dir nicht helfen lassen.“

So wie manche Gott bzw. einer Höheren Macht vertrauen und damit bestimmte Erwartungen verknüpfen, gibt es Menschen, die genauso bestimmten Methoden und Techniken vertrauen. Gleichzeitig haben sie eine feste Vorstellung davon, wie ihnen dies oder jenes helfen soll. Ob es nun eine ärztliche Behandlung, eine energetische Anwendung oder Quantenheilung ist. Heilung oder Hilfe „lauert“ aber überall, und sie kommt oft auf unerwarteten Wegen. Wenn wir unsere Wahrnehmung bzw. unser Bewusstsein erweitern, über den bekannten Tellerrand schauen, können wir in allem, was uns umgibt und begegnet, Hinweise und Unterstützung erkennen, die uns zu unserem Ziel, in diesem Fall Heilung, führen.

Ein Beispiel: Frau X geht zu einem Heilpraktiker, damit er sie dabei unterstützt, ein bestimmtes Problem zu beheben. Sei es eine emotionale Belastung oder eine körperliche Beschwerde. Sie erwartet, dass es ihr nach der Sitzung besser geht, dass ihr Schmerz bzw. ihre Belastung verschwindet. Wenn sie nicht unmittelbar eine Verbesserung spürt oder nicht in dem Maße, wie sie es erwartet hat, ist sie vielleicht enttäuscht, dass der Heilpraktiker ihr nicht helfen konnte bzw. dass die von ihm eingesetzte Methode „einfach nichts für sie ist“. Sie verlässt die Praxis und überlegt schon, an wen sie sich als nächstes wenden kann, anstatt dem in Gang gesetzten Prozess Zeit zu geben, sich zu entfalten. Die kleinen positiven Veränderungen bemerkt sie gar nicht, weil sie ein ganz anderes Ergebnis erwartet hat. – Oder sie verlässt bedrückt die Praxis und übersieht das Plakat im Wartezimmer, das sie vielleicht auf einen Workshop hinweist, der genau zu ihrem Thema passen würde und sie in ihrem Prozess noch weiter bringen könnte.

Was ich damit sagen möchte ist, dass wir überall Unterstützung finden können, wenn wir dafür offen sind. Eine Behandlung löst möglicherweise unser Problem nicht vollständig, aber sie kann uns dazu verhelfen, unser Bewusstsein zu erweitern bzw. unsere Wahrnehmung zu öffnen für die Wunder in uns und um uns herum und uns zu mehr Wohlbefinden und Heilung führen.

Alles um uns herum ist eine Manifestation der „Höheren Macht“, die in den unterschiedlichsten Formen zu uns spricht. Sei aufmerksam, schaue, lausche und staune, welche Geschenke das Universum für dich bereithält. Merke: Erstens kommt es (hier: Heilung) immer, und zweitens anders als man denkt.

© Katja Pojda 2016

PS: Den Begriff „Heilung“ verwende ich hier im Sinne von Ganz-Werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen